Skip to content

Einweg Big Bags – die flexiblen Schüttgutbehälter

by Sandy on Mai 1st, 2020

Der Einweg Big Bag ist ein flexibler Schüttgutbehälter, der zur Lagerung und zum Transport eingesetzt werden kann. Es handelt sich um einen stabilen Sack aus Kunststoffmaterialien, der an der Oberseite mit Hebeschlaufen versehen ist. Die Verwendung von Big Bags ist eine günstige Möglichkeit, Schüttgüter oder lose Werkstoffe an den Kunden auszuliefern. Der Einweg Big Bag kann anschliessend beim Empfänger verbleiben, der die Ware je nach Bedarf und zeitlich flexibel entnehmen kann.

kieswerk-2698868_640Als Schüttgutbehälter seit langem bewährt
Big Bags kommen als flexible Transportbehälter bereits seit Jahrzehnten in verschiedensten Branchen zum Einsatz. Sie dienen hierbei beispielsweise zum Transport von Schotter, Sand oder Kies zur Baustelle, werden aber auch in der Landwirtschaft oder der verarbeitenden Industrie eingesetzt. Getreide und Futtermittel lassen sich in Big Bags ebenso unkompliziert und wirtschaftlich transportieren, wie auch Kunststoffgranulat und ähnliche Schüttgüter. Durch die Schlaufen an der Oberseite lassen sich Big Bags besonders leicht auf Lastwagen verladen. Dies kann per Kran geschehen, aber auch mit einem geeigneten Gabelstapler durchgeführt werden. Am Zielort kann der Behälter ebenso einfach wieder entladen werden. Verfügt der Lastwagen über einen eigenen Ladekran, so kann die Entladung direkt mit diesem erfolgen. Vor allem bei der Anlieferung von hochwertigen Baustoffen, wie etwa Zierkies oder speziellem Schotter, ist diese Art der Entladung geeigneter als das sonst übliche Abkippen der Ware.

Günstig und flexibel einsetzbar
Ein Einweg Big Bag ist gegenüber anderen Transportverpackungen günstig in der Anschaffung und lässt sich flexibel einsetzen. Die Verwendung dieser Art Schüttgutbehälter ist oftmals praktischer als der Einsatz von Leihbehältern, die umständlich zurückgesandt werden müssen. Durch seine Konstruktion aus robustem Kunststoffgewebe lässt sich der Big Bag kostensparend produzieren und wird seiner Aufgabe als Transportbehältnis dennoch vollumfänglich gerecht. Zudem kann der Big Bag zur Einmalverwendung beliebig lange beim Abnehmer verbleiben. So hat ein Kunde beispielsweise genügend Zeit, das angelieferte Schüttgut flexibel und je nach Bedarf zu verbrauchen, oder auch längere Zeit zu lagern. Ein Einweg Big Bag muss nach der einmaligen Verwendung nicht unbedingt verschlissen sein. Häufig lassen sich die stabilen Behältnisse noch weiterverwenden, beispielsweise als Laubsack im Garten.

Verschiedene Ausführungen erhältlich
Big Bags sind in zahlreichen Ausführungen und mit unterschiedlichen Abmessungen erhältlich. Kapazität und maximale Traglast des Big Bags können je nach Modell und Ausführung variieren. Auch sind Big Bags sowohl als oben offene Variante wie auch mit verschliessbarer Füllschürze verfügbar. Einige Modelle von Big Bags verfügen über zusätzliche Schlaufen am Boden, mit deren Hilfe sich der Inhalt mit einem Gabelstapler ausleeren lässt. Um einen hohen Schutz gegen eindringende Feuchtigkeit zu gewährleisten, können Big Bags von innen mit einer dichten Beschichtung versehen oder mit einem Innensack ausgekleidet sein. Soll hingegen Bauholz oder Brennholz in einem Big Bag gelagert werden, so muss ein Modell mit atmungsaktiven Eigenschaften verwendet werden. Auch sind geeignete und zertifizierte Big Bags für den Transport von Lebensmitteln erhältlich. Spezielle Formen von Big Bags kommen häufig bei der Entsorgung von Abfällen zum Einsatz. Fallen beispielsweise bei der Altbausanierung asbesthaltige Stoffe an, so kann auf einen speziellen Einweg Big Bag für Asbest zurückgegriffen werden, um die Abfälle zu lagern und zu transportieren.

From → Allgemein

No comments yet

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS